Buchungshotline: +49 711 3260846deutschenglishitalianpolskiturkish
deutschenglish

Anfrage
Newsletter

Wanderwoche - Madeira Ost

Der blühende Archipel

1. Tag: Anreise / Begrüßung

Treffpunkt im Hotel und Begrüßung durch den KRAULAND-Wanderführer, der Sie über den

Ablauf der Wanderwoche informiert.

2. Tag: „Marocos - Blumen, Terrassen und Palheiros“

Unweit von Machico - dem Ort, von dem aus Madeira besiedelt wurde und daher idealer

Startpunkt der Wanderwoche - beginnt unser Weg entlang der Levada von Marocos. Wir

erleben die überwältigende Botanik mit ihren vielen urtümlichen Pflanzen, die üppigen

Terrassenfelder und die typischen, winzigen Kuhställchen - Palheiros. Dazwischen genießen

wir den duftenden Mimosenbestand, die Ausblicke auf den bildhaften Küstenbereich und die

Freundlichkeit der Madeirenser.

Aufstieg: ca. 100 Höhenmeter Weglänge: ca. 11 km

Abstieg: ca. 100 Höhenmeter reine Gehzeit: ca. 3-4 h

3. Tag: „Pico Grande - Der majestätische Berg”

Ausgehend von Faja Escura wandern wir auf einen alten romantischen Pfad, gesäumt von

Besenginster und Kastanienbäumen, hinauf bis zum Eselsattel am Fuße des weithin sichtbaren

Bergmassivs des Pico Grande. Dabei bieten sich uns ständig spektakuläre Ausblicke auf die

höchsten Berge der Insel sowie hinunter in den Erosionskessel des Nonnentals. Auf alten

Hirtenpfaden, die seit Jahrhunderten bereits von Einheimischen als Verbindungswege genutzt

werden, geht es weiter auf die Südseite der Insel nach Estreito de Camara de Lobos, dem

größten Weinanbaugebiet der Insel und Endpunkt der heutigen Wanderung.

Aufstieg: ca. 700 Höhenmeter Weglänge: ca. 8 km

Abstieg: ca. 250 Höhenmeter Reine Gehzeit: ca. 3-4 h

3. Tag: „Ostkap - Die Speerspitze Madeiras”

Diese Wanderung führt uns auf den östlichsten Ausläufer der Insel, die Ponta de Sáo Lourenço.

Gleich bei Beginn der Wanderung erkennen wir die Vielseitigkeit der Insel. Wir atmen die

salzhaltige Luft ein, die das Kap mit seinen erodierten Felsformationen so charakteristisch

formte. Die ungestüme See und tosend brechende Wellen begleiten uns auf den höchsten

Punkt des Kaps, um dort den atemberaubenden Ausblick auf die Nordküste Madeiras zu

genießen. Zurück an der geschützten Südseite des Kaps betreten wir das Zentrum des

ehemaligen Walfischfangs, das kleine Fischerdorf Caniçal.

Aufstieg: ca. 400 Höhenmeter Weglänge: ca. 9 km

Abstieg: ca. 400 Höhenmeter Reine Gehzeit: ca. 3-4 h

5. Tag: „Calderao Verde - Das grüne Herz der Insel“

Vom Bergdorf Ilha, idyllisch gelegen auf der Nordseite der Insel, steigen wir auf uralten Pfaden

in Richtung Val.e da Lapa. Weiter geht es durch vier Tunnel zum Quellgebiet der Calderao

Verde. Dieser 100m hohe Wasserfall, der sich in einen kleinen See ergießt, ist auch für

Madeira einzigartig. Wir können nur erahnen, welche Mühen es machte mit einfachsten

Werkzeugen, die Tunnel sowie den Kanal selbst in diese steilen und exponierten Abhänge zu

schlagen. Unser Rückweg aus diesem „Kessel“ führt uns entlang der Levada zum Forsthaus

Quemadas.

Aufstieg: ca. 500 Höhenmeter Weglänge: ca. 12 km

Abstieg: ca. 50 Höhenmeter Reine Gehzeit: ca. 3-4 h

6. Tag: „Pico Ruivo - Der Höhenweg zum roten Gipfel”

Ein Panoramaweg der prächtigsten Art wird zur Königsetappe der Wanderwoche. Auf einem

gesicherten Steig, mit Tunnels und Treppen durchsetzt, geht es ausgehend vom Gipfel der

Maultiertreiber (Pico Arieiro) unter dem Pico das Torres vorbei auf den höchsten Gipfel der

Insel, den Pico Ruivo, 1.862m. Hier liegt uns die ganze Insel mit eindrucksvollem Rundblick zu

Füßen und gibt ein herrliches Panorama frei. Auf der einen Seite sehen wir hinab in das

wildzerklüftete Landesinnere, auf der anderen blicken wir hinaus auf den Küstenstreifen von

Santana. Voll dieser grandiosen Eindrücke geht es nach leichtem Abstieg mit dem Bus zu den

ursprünglichen Zwerghäuschen von Santana.

Aufstieg: ca. 600 Höhenmeter Weglänge: ca. 10 km

Abstieg: ca. 400 Höhenmeter Reine Gehzeit:ca. 4-5 h

7. Tag: Ausklang

Nachdem die Wanderungen gestern mit einem gemütlichen Beisammensein ausgeklungen

sind, steht Ihnen heute ein wohlverdienter Ruhetag zur persönlichen Gestaltung zur Verfügung.

Ganz nach Lust und Laune können Sie sonnenbaden, einkaufen oder den Tipps Ihres

Wanderführers nachgehen und die Sehenswürdigkeiten der Umgebung auf eigene Faust

erkunden. Begleitet werden Sie auf jeden Fall von zahlreichen Erinnerungen an eine

erlebnisreiche und eindrucksvolle Wanderzeit!

8. Tag: Abreise

Frühstück im Hotel und anschließend Abreise bzw. Fortsetzung des Aufenthaltes

LageFlughafen:
SonstigesNicht geeignet für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Wanderwoche im Doppelzimmer

Wanderwoche im Doppelzimmer

Wanderwoche im Doppelzimmer

01.01.2018 - 27.10.2018 auf Anfrage

Details

Wanderwoche im Einzelzimmer

Wanderwoche im Einzelzimmer

Wanderwoche im Einzelzimmer

01.01.2018 - 27.10.2018 auf Anfrage

Details

Die genannten Preise gelten für das Zimmer (bzw. Wohnung oder Haus), nicht pro Person!

Hotel merken

Wir haben leider noch keine Rückmeldungen erhalten.



  Xing  Follow us on Twitter  Follow us on Facebook  Visit our YouTube-Channel  Visit our Flickr Photo Stream  Look at our Panoramio Photos